Angebote für Menschen mit Demenz, Angehörige und Interessierte im Bezirk Lichtenberg

erkrankt ein Familienmitglied an einer Demenz, sehen sich vor allem die Betroffenen und ihre Angehörigen, aber auch Nachbarn, Freunde und Bekannte häufig großen Sorgen und Herausforderungen ausgesetzt. Dann ist es wichtig zu wissen, wen man in dieser schwierigen Situation ansprechen kann und woher sie die notwendige Hilfe und Unterstützung bekommen.

Die meisten Menschen mit Demenz leben in privaten Haushalten und werden häufig von nahen Angehörigen betreut und gepflegt. Dies erfordert viel Engagement, Verzicht auf Freizeit sowie die Bereitschaft, gegebenenfalls 24 Stunden zu begleiten und zu unterstützen.

Pflegende Angehörige stehen daher häufig unter hohem psychischen, physischen und sozialen Druck. Niemand kann und muss diese schweren Aufgaben auf Dauer ganz allein erfüllen. Auch im Interesse des Menschen mit Demenz ist es wichtig und ratsam, mit den eigenen Kräften hauszuhalten und sich frühzeitig nach Möglichkeiten der Beratung und Unterstützung umzusehen.

Diese Broschüre soll Ihnen als Wegweiser dienen. Wir möchten Ihnen einen Überblick über die Unterstützungsangebote für Menschen mit Demenz und ihre Angehörige im Bezirk Lichtenberg sowie deren Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten geben.

>

DfKL-Broschüre 2015
2015-10-20_DfKL_Broschüre_2015.pdf
PDF-Dokument [772.6 KB]

Schulungen für Angehörige von Menschen mit Demenz

Demenzschulung für Angehörige sucht Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Ansprechpartnerin und Anmeldung     

 

Bernadette Theobald (Dipl.-Psychologin)

Tel: 030 - 98 60 19 99 – 16

Mobil: 0172 - 69 26 787

E-Mail: bernadette.theobald@googlemail.com

Paul-Junius-Str. 64A, 10367 Berlin

Der Verein Demenzfreundliche Kommune Lichtenberg e.V. bietet die Schulungsreihe „EduKation“ für Angehörige von Menschen mit Demenz an. Die Schulung besteht aus insgesamt 10 Seminarblöcken á 2 Stunden. Ehrenamtliche Begleiterinnen stehen während der Schulung für die Begleitung von pflegebedürftigen Angehörigen zur Verfügung. Die Teilnehmerzahl für den Kurs ist auf 10 Personen begrenzt.

 

„EduKation“ ist eine wissenschaftlich überprüfte Schulungsmethode für Angehörige von Menschen mit Demenz. Sie ermöglicht es, gemeinsam mit anderen Angehörigen demenzkranker Menschen Wissen zu erwerben und Erfahrungen auszutauschen. Sie hilft dabei, den Demenzkranken und sich selbst besser kennen zu lernen und zu verstehen.

 

Eine ausgebildete, erfahrene Kursleitung vermittelt Wissen über Demenzerkrankungen und deren Auswirkungen auf das Alltagsleben und hilft, ein größeres Verständnis für die Person mit  Demenz zu entwickeln und die Beziehung zu ihr zu verbessern. Angehörige werden dabei unterstützt, ihre eigene neue Rolle als Betreuungsperson zu erkennen und anzunehmen und alltägliche Situationen besser bewältigen zu können.

 

Die Schulungskosten werden von den Pflegekassen vollständig übernommen.

 

Flyer_EduKation_allgemein.pdf
PDF-Dokument [415.4 KB]

Gesprächsgruppe für Angehörige von Menschen mit Demenz

" In der Gesprächsgruppe treffen sich Menschen, die lange Zeit ihren Nächsten begleiten, erzählen von ihren Sorgen und Erfahrungen, bekommen wichtige Hinweise, die im Alltag helfen. Hier hat man in der Not Gesprächspartner, Mitfühlende und Berater".  (Pflegende Angehörige)

 

Entlastung – Netzwerke – Hilfe – Austausch

Termin:             jeden 2. Dienstag, 18.00Uhr

Zeit:                  18:00 – 20:00 Uhr

Ort:                   Tagespflege „Am Fennpfuhl“, Franz Jacob-Str. 16-18

                         10369 Berlin

Anmeldung:      030 28 47 23 95

Kosten:             keine

Begleitung:       Bernadette Theobald (Dipl. Psychologin)

 

Während der Gesprächsrunde bieten wir eine Betreuung für Ihren

Angehörigen an!

 

Ein Angebot der Kontaktstelle PflegeEngagement in Kooperation mit der Demenzfreundlichen Kommune Lichtenberg e.V.

Gesprächsangebot für pflegende Angehörige

Die Begleitung eines demenzkranken Familienmitglieds ist für Sie mit hohen Belastungen verbunden. Gespräche mit Menschen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden, können hilfreich sein. In unserer offenen Gruppe haben Sie die Möglichkeit, über ihre Belastungen zu sprechen und Erfahrungen auszutauschen um sich gegenseitig Rückhalt, Mut und Zuversicht zu geben.

St.Albertus_Gesprächsgruppe.pdf
PDF-Dokument [428.2 KB]

Die Gesprächsgruppe findet jeden 2. Mittwoch

 

im Seniorenheim St. Albertus, Degnerstr. 22, 13053 Berlin statt.

 

Zeit: 16.00 - 17.30 Uhr

 

Anmeldungen nimmt Frau Drost von der Kontaktstelle PflegeEngagement unter:

030-28 47 23 95 oder per E-Mail: ines.drost@kiezspinne.de entgegen.

Schulung für Angehörige - Alzheimer Angehörigen Initiative

Hilfe beim Helfen-Kurs.pdf
PDF-Dokument [264.6 KB]

Mehrmals im Jahr bietet die Alzheimer Angehörigen Initiative dreiteilige Schulungen für pflegende Angehörige an. Die Kurse finden jeweils freitags in der Zeit von 14:00 bis 18:00 Uhr in der Geschäftsstelle der Alzheimer Angehörigen Initiative statt.

Die Schulungen sind für alle Teilnehmer kostenfrei.

Es besteht die Möglichkeit der Krankenbetreuung während der Schulungszeit. Die Kosten für die Krankenbetreuung in Höhe von 35 Euro pro Teilnahme erstattet Ihnen Ihre Pflegekasse als zusätzliche Betreuungsleistung oder als Verhinderungspflege. Diese Erstattungsleistung müssen Sie zuvor bei Ihrer Pflegekasse beantragen. Wir unterstützen Sie dabei mit vorgefertigten Schreiben.

 

Alzheimer Angehörigen-Initiative e.V.
Reinickendorfer Str. 61 (Haus 1), 13347 Berlin
Tel.: 030 / 47 37 89-95 (Mo - Do 10 - 15 Uhr)

AAI@AlzheimerForum.de